Trip nach Amsterdam 1

Vor 2 Wochen bin ich ziemlich spontan für ein paar Tage nach Amsterdam. Da ich viele Fotos gemacht habe, gibt es mehrere Posts.

In diesem und den nächsten 2 Blogposts, findet ihr auch mal zwischen den Fotos geschriebenes. (:

Neben diesem DHL Boot, gab es auch ein paar DHL Radler.

Fahrräder sind in Amsterdam/Niederlanden, das „Fortbewegungsmittel“. Radstellplätze wie diese, gab es unzählige in der Stadt.

Ich habe ja schon immer Probleme, mein Rad an Plätzen wiederzufinden, an denen nicht mehr als 70 Räder stehen..Coffeeshops schmücken gefühlt beinah jede Straße in Amsterdam.

Es gibt unglaublich merkwürdige Straßen und Ladennamen. Ich muss Niederländisch lernen! (:

Albert Heijn ist der Supermarkt in den Niederlanden. Es gab eigentlich keinen Tag, an dem ich nicht mindestens 2mal einen Albert Heijn betrat. Vorallem die kostenlose Wifi Nutzung half mir öfter, den Weg wieder zur Unterkunft zu finden.

In den Niederlanden, kehren sie mit Hexenbesen den Dreck zusammen.. (:

Es gab überall so viel tolle Dinge zu essen. Neben Käse, der einfach zu Holland gehört, gab es unzählige Waffelstände. Nach den 5 Tagen, hatte ich erstmal keine Lust mehr auf Kuchen u.ä….

An einem Abend, ging es für ein paar Stunden zu Tim, nach Utrecht.

Auf einigen Bahnhöfen in den Niederlanden, stehen Klaviere o.ä., auf denen die Leute ihr Talent teilen können. Ich mag die Idee sehr. Das ganze scheint auch ziemlich gut anzukommen!

3 Kommentare zu “Trip nach Amsterdam 1

  1. Pingback: Trip nach Amsterdam 3 | Anik L. Photography

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s